Ares Inferno

Einzelsitz schwerer jäger Raumschiff hergestellt von Crusader Industries
Kurze Fakten:
Ares Inferno
Comm-Link 17414 Ares Inferno im Gefecht.jpg
Flugbereit
Ares Inferno
Rolle
Schwerer Jäger
Größe
Medium (S3/S)
Baureihe
Kapazität
Besatzung
1
Frachtkapazität
0 SCU0 KµSCU <br />0 µSCU <br />
Stauraum
1.000 KµSCU1 SCU <br />1.000.000 µSCU <br />
Kosten
Standalone
250 $227,5 € <br />200 £ <br /> (220 $200,2 € <br />176 £ <br />)
Warbond
220 $200,2 € <br />176 £ <br /> (195 $177,45 € <br />156 £ <br />)
Verfügbarkeit
Zeitlich begrenzte Verkäufe
Dauer
10m 18s
Beschleunigt
3m 25s
Beschleunigungskosten
7.311 aUEC
In-Game Preise sind umgezogen
Kauf- und Mietinformationen findest du jetzt im Kauf- & Mietpreise im PU-Abschnitt auf der Seite.
Spezifikation
Länge
27 m0,027 km <br />
Breite
30 m0,03 km <br />
Höhe
6 m0,006 km <br />
Masse
329.001 kg329,001 t <br />
SCM
170 m/s612 km/h <br />
0 → SCM
1,971 Sekunden
SCM → 0
6,019 Sekunden
Max.
1.120 m/s
0 → Max.
12,989 Sekunden
Max. → 0
39,654 Sekunden
Rollen
115 °/s
Neigen
30 °/s
Gieren
30 °/s
Kapazität
450.000 L450.000 SCU <br />
Sammelrate
0 L/s0 SCU/s <br />
Quantumkapazität
5.000 L5.000 SCU <br />
Querschnitt
Keine
EM
Keine
Infrarot
Keine
Physisch
- 50 %
Energie
Keine
Distortion
Keine
Termisch
Keine
Biochemisch
Keine
Betäubung
- 100 %
Schadenspunkte
30.100 HP
Entwicklung
Angekündigt
WikimediaUI-Search.svg
Finde dieses Item im Spiel
Unterstützt durch Universal Item Finder

Die Ares Inferno ist ein einsitziges Raumschiff des Herstellers Crusader Industries ohne Frachtkapazität und wurde als schwere Waffenplattform gegen Kapitalschiffe konzipiert.

Der Ares Star Fighter ist in zwei verfügbaren Varianten als schwerer Kampfjäger, als Ares Ion und als Ares Inferno, erhältlich. Der Ares Ion, ist darauf ausgerichtet, die Schilde von großen Schiffen zu durchbrechen, wohingegen der Ares Inferno darauf ausgelegt ist, die Panzerung und Hülle der Schiffe zu durchdringen.

Komponenten

Schiffsdaten

Crusader Ares Inferno & Ion - Ship Showcase | Star Citizen

Kauf- & Mietpreise im PU

In der aktuellen Spielversion ist dieses Fahrzeug nicht im Spiel mietbar.

Die Ares-Linie

Werbebotschaft zum Schiff

Ob es darum geht, eine Besatzung zu führen oder große Schiffe allein zu jagen, der Ares Inferno ist eine Kraft, mit der man rechnen muss. Diese mit Ballistik- Gatling ausgestattete Variante reißt Löcher in die Panzerung der Kampfschiffe und verwandelt kleinere Jäger in Sekundenschnelle in Staub.

Mit der SF7B Ballistik- Gatling eingebettet, versetzt der Ares Inferno einen heftigen Schlag, der in der Lage ist, Schiffe der Kapitalklasse aus beeindruckender Reichweite zu zerkleinern. Die Ember Edition bietet eine elegante, exklusive Farbgebung, die der einschüchternden Natur des Schiffes entspricht.

Die gemeinsamen Sternensysteme und Planeten, die wir Heimat nennen, sind bedroht. Von der relativen Sicherheit der UEE-Grenzen bis hin zu den gesetzlosen Streifen des nicht beanspruchten Raums war das interstellare Leben noch nie so gefährlich. Piratengruppen durchstreifen den Weltraum in gestohlenen Fregatten und suchen die Beute von jedem, der so unglücklicherweise in Scanreichweite kommt. Gesetzlose haben ihre Aktivitäten von industriellen Slums auf illegale Kanonenboote ausgeweitet, die auf den Raumfahrtbahnen patrouillieren, die unsere Wirtschaft antreiben. Und kriminelle Behörden haben ihre planetseitigen Bullaugen gegen die Sicherheit von riesigen Weltraumyachten eingetauscht, die problemlos jederzeit verreisen können. Ja, die Sicherheit im Weltraum hat sprunghaft zugenommen, seit der Öffentlichkeit zum ersten Mal erlaubt wurde, offensive Waffen einzusetzen, um eine wachsende Bedrohung durch Piraten zu bekämpfen. Die Zeiten haben sich jedoch gewandelt und es ist eine weitere Entwicklung vonnöten. Die Bürger der UEE brauchen mehr.

Das Ares Star Fighter Chassis wurde für den Einsatz gegen Groß- und Kapitalschiffe konzipiert. Kanonenboote und Schiffe der Kapitalklasse sind stark gepanzert und können bis zu Jahre lang unabhängig voneinander operieren. Sie erfordern einen speziellen Ansatz, der mit einem Allzweckjäger nicht möglich ist. Bevor man sich also mit Waffen beschäftigte, wurde eine schwere Jägerplattform der nächsten Generation entwickelt, die es Piloten und Geschwadern ermöglicht, große Schiffe in jeder Umgebung abzufangen.

Dieser Fokus zeigt sich im einsitzigen Cockpit, in dem alle wichtigen Bedienelemente für den Piloten sofort zugänglich sind. Das kompakte Fahrwerk ermöglicht einfache Landungen und Starts auf schwierigem Gelände, während die von außen zugänglichen Schild- und Energiekomponenten eine schnelle Wartung durch das Bodenpersonal ermöglichen. Entwickelt für den Einsatz von einem umlaufenden Träger oder einer Bodenstation, sorgt der einfache Cockpiteinstieg und die Bedienung mit einem Single-Stick dafür, dass Schiffe so schnell wie möglich in der Luft sind.

Behring Applied Technology hat die SF7-Waffenserie speziell für das Crusader Star Fighter Chassis entwickelt. Das Chassis verwendet eine feste Waffenhalterung der Größe 7, die nicht nur eine viel größere Waffe als normal erlaubt, sondern auch die Integration der gewählten Waffe in den Körper und die Funktionalität des Schiffes ermöglicht.

Der Ares Inferno wurde entwickelt, um große Schiffe und kleine Geschwader aus einer Hand zu deaktivieren und brilliert als Nahbereichsverteidigungssystem. Ob es darum geht, breitere Konflikte zu vermeiden, indem Bedrohungen vorbeugend neutralisiert werden oder sich gegen Piraten zu wehren, die Gatling des SF7B durchbricht Schilde, um Rüstungen dauerhaft zu beschädigen und vorrückende Kräfte zu stoppen.

Die rundum erhöhte Panzerung stellt sicher, dass der Ares Inferno bei Angriffen auf Planeten besser gegen ballistische Angriffe von Kanonenschiffen und Flakgeschützen gewappnet ist.

Obwohl allein verwendbar, ist der Ares Inferno ein starker Verbündeter der Ion bei der Jagd auf Kapitalschiffe. Die hochkalibrigen Panzergeschosse ergänzen perfekt die Schild deaktivierenden Schüsse des Ares Ion und machen selbst die größten Schiffe verwundbar. [1]

Schiffsentwicklung

Fragen und Antworten

Häufige Fragen rund um den erstmaligen Verkauf der beiden Varianten im Dezember 2019, sowie die Antworten der Entwickler darauf, können hier nachgelesen werden.

Schiffserwerb

Projektfinanzierung

Der Ares Inferno ist während der aktuellen Entwicklungsphase von Star Citizen und Squadron 42 nur während des Konzeptverkaufs vom 12.12.2019 und zu Sonderverkäufen[2] zzgl. der regionalen Umsatzsteuer erwerbbar. Ein CCU/Ship Upgrade auf den Ares Inferno kann ebenfalls nur zu zeitlich beschränkten Sonderverkäufen vorgenommen werden. Mit diesem Kauf wird die Entwicklung des Projekts finanziert.

Mit Fertigstellung des Projekts wird dieses Schiff nicht mehr zum Verkauf außerhalb des Spiels angeboten und kann nur über die Spielwährung UEC im Spiel erworben werden. Ob während der aktuellen Entwicklungsphase das Schiff bereits in der Testumgebung mit der Spielwährung aUEC und REC zum Kauf oder zur Miete angeboten wird, kann der nachfolgenden Tabelle entnommen werden.[3]

Quellen

  1. Star Citizen Wiki Stern.png "Ares Broschüre". Star Citizen Wiki.
  2. Roberts Space Industries.svg "Standalone Ship Price der Ares Inferno". Roberts Space Industries Pledge Store.
  3. Roberts Space Industries.svg "Marketing Texte". Roberts Space Industries Pledge Store.

Galerie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieses Wikis. Durch die Nutzung des Star Citizen Wiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.