Die Raumschiff- und Fahrzeugseiten befinden sich derzeit in der Überarbeitung und zeigen teilweise keine Bilder an.

300i

Aus Star Citizen Wiki
300i
Flugbereit
Bild des Raumschiffs 300i
Hersteller Origin Jumpworks GmbH (ORIG)
Fokus Reisen
Typ Erkundung
Besatzung (Min: 1 / Max: 1)
Preis 55 $50,05 € <br />44 £ <br />
Broschüre 300i Broschüre[RSI 1]
Basisdaten
Größe Klein
Leergewicht 66.320 kg66,32 t <br />
Frachteinheiten SCU3,906 m³ <br />
Länge 27 m0,027 km <br />
Breite 17 m0,017 km <br />
Höhe 8 m0,008 km <br />
Geschwindigkeit
Kampf 204 m/s734,4 km/h <br />
Reisen 1.190 m/s4.284 km/h <br />

Die Origin 300i gehört zur 300er Serie der Origin Jumpworks GmbH und soll im Star Citizen Universum das Luxussegment der zivilen Raumfahrt auf dem Markt bedienen, was sich sehr klar aus den Werbebotschaften von Origin Jumpworks herauskristallisiert.

Neben dem Standardmodell 300i, das als Touren-Schiff konzipiert wurde, existieren noch drei weitere Modellvarianten, die 315p in ihrer Rolle als Aufklärungs- bzw. Erkundungsschiff, die 325a als Kampfvariante und letztendlich die 350r in ihrer Rolle als dediziertes Rennschiff.

Die 300i wurde als Einsitzer entwickelt und bietet Frachtkapazitäten für den persönlichen Bedarf. Darüber hinaus verfügt die Origin 300i über die notwendigen technischen Voraussetzungen, um innerhalb eines Sonnensystems zwischen den Planeten reisen zu können. Sie ist aber dennoch in der Lage, mit einem nachgerüsteten Sprungantrieb, interstellare Reisen vornehmen zu können.

Schiffsdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Origin 300i ist ein Einsitzer-Raumschiff von 24 m Länge, 16 m Breite und 7 m Höhe. Sie hat ein Leergewicht von 20.085 kg und verfügt über eine Frachtkapazität von 4 SCU[RSI 2]. Im Notfall kann sich der Pilot einer 300i mit dem integrierten Schleudersitz retten. Die 300i ist zusätzlich mit einem ausfahrbaren Bett[RSI 3] hinter dem Pilotensitz ausgestattet.

Triebwerk und Steuerdüsen - In der Standardkonfiguration verfügt die 300i über ein TR3 Triebwerk des Herstellers Hammer Propulsion, vom Typ HE 5.3 und lässt sich bis zur Leistungsklasse TR4 aufrüsten. Die Manövrierfähigkeit des Schiffes ist aufgrund seiner relativ geringen Masse und der vorhandenen Steuerdüsen ziemlich hoch. Die Klasse 1 Steuerdüsen sind aus eigener Produktion - davon zehn Stück vom Typ Scalpel Precision und zwei Stück vom Typ Omni Precision[RSI 4].

Generator - Die 300i wird mit einem Generator der Größe 2 vom Hersteller ACOM ausgeliefert, welcher standardmäßig den Typ StarHeart III verbaut. Das Schiff unterstützt eine maximale Aufrüstbarkeit bis zur Generatorgröße der Klasse 3[RSI 4].

Schild - Ab Werk wird ein Größe 2 Schild von Gorgon Defender Industries, vom Typ AllStop verbaut[RSI 4].

Bewaffnung - Der Hardpoint der Größe 2 an der Nase des Schiffe ist im Auslieferungszustand ungenutzt und unterstützt bereits kardanisch gelagerte Komponenten. An den Flügeln des Schiffes werden feste, nicht schwenkbare Omnisky VI Laser Cannon der Größe 2 von Amon & Reese Co. verbaut, womit die maximale Ausnutzung der Hardpoints an dieser Stelle bereits erreicht ist[RSI 4].

Zusatzausrüstung - Ein Sprungantrieb ist standardmäßig nicht verbaut, kann jedoch nachgerüstet werden[RSI 4].

Werbebotschaft zum Schiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man schon die Sterne bereist ... warum dann nicht stilvoll? Die 300i ist Origin Jumpworks luxuriöses Raumschiff der Extraklasse. Sie sendet mit ihrer schlanken Silhouette eine ebenso deutliche Nachricht wie mit ihren Partikelkanonen[1].

Übersetzung der Kurzbeschreibung aus der Schiffsmatrix[RSI 5]

Neben dem Werbevideo der Origin 300er Serie[RSI 6], stellt Cloud Imperium Games ein Werbeprospekt zur Verfügung, welches den Aspekt der zivilen Raumfahrt im Luxussegment umfangreicher ausdrücken soll[RSI 7].

Entstehung der 300er Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2889 waren die Lang Brüder gelangweilt vom Trend ihrer Branche, welcher seinerzeit das Design von Schiffen voll und ganz dem Nützlichkeitsprinzip unterwarf. Die Brüder wollten die Ästhetik zurück in das Schiffsdesign bringen. Mit diesem Anspruch kehrten sie zurück an das Reißbrett und begannen einen Schaffensprozess, der schließlich im Bau des X3 Prototypen gipfelte. Der Erfolg dieses Schiffes, welches zu einem Kultsymbol avancierte, wurde zum Quell von Origins ziviler Schiffslinie.

Die Langs ruhten sich jedoch nicht auf den Lorbeeren ihres Erfolges aus, sondern arbeiteten stattdessen weiter hart daran, das perfekte Gleichgewicht zwischen Form und Funktion zu finden. Über die nächsten 30 Jahre brachte Origin Jumpworks GmbH eine Serie von Raumschiffen auf den Markt, die den heutigen Ruf der Firma begründete. Die neueste 300er Serie soll an die Tradition des Unternehmens und an die Philosophie der harmonischen Synthese von Form und Funktion anknüpfen[RSI 8].

Schiffsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Origin 300i gehört zu den ersten Schiffen, die im Entwicklungsprozess von Star Citizen konzeptioniert und inEngine erstellt wurden. Dazu gewährt Eric "Wingman" Peterson in dem Videoformat "Inside Cloud Imperium Games" einen tieferen Einblick in den Entwicklungsprozess der 300i[RSI 9].

Schiffserwerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der derzeitigen Crowdfunding Phase von Star Citizen ist die Origin 300i als Standalone Ship für 55,00 $ exklusive der regionalen Umsatzsteuer erhältlich. In Deutschland entspricht das einem Preis von 65,45 $ inklusive der regionalen Umsatzsteuer[RSI 10]. Darüber hinaus können aktuell auf jeglichen bestehenden Schiffen von geringerem Wert Ship Upgrades[RSI 11] durchgeführt werden. Ab den höherpreisigen Packages[RSI 12], vom Battle Pack - Digital[RSI 13] beginnend, ist die Origin 300i standardmäßig enthalten.

Die Origin 300i kann über den Electronic Access Store für einen begrenzten Zeitraum von 7 x 24 Stunden für derzeit 5.500 REC[RSI 14] angemietet und im Star Citizen eigenen Simulator, dem Arena Commander, getestet werden.


Quellen[Quelltext bearbeiten]

  1. Star Citizen Wiki Logo.pngORIG 300i Broschüre in diesem Wiki
  2. Roberts Space Industries.svgHull B Q&A, Cargo Chart Abschnitt vom 29. April 2015 auf der offiziellen RSI Webseite
  3. Roberts Space Industries.svgBroschüre der 300er Serie (S.12) auf der offiziellen RSI Webseite
  4. 4,04,14,24,34,4 Roberts Space Industries.svgTechnical Overview der 300i auf der offiziellen RSI Webseite
  5. Roberts Space Industries.svgKurzbeschreibung aus der Schiffsmatrix auf der offiziellen RSI Webseite
  6. YouTube Logo.svgPromotionvideo der 300er Serie vom 21. Juni 2013 auf YouTube
  7. Roberts Space Industries.svgBroschüre der 300er Serie auf der offiziellen RSI Webseite
  8. Roberts Space Industries.svgBroschüre der 300er Serie (S.3) auf der offiziellen RSI Webseite
  9. YouTube Logo.svgInside Cloud Imperium Games - The 300i Pipeline vom 02. Juli 2013 auf YouTube
  10. Roberts Space Industries.svgStandalone Ship Price der 300i auf der offiziellen RSI Webseite
  11. Roberts Space Industries.svgShip Upgrades auf der offiziellen RSI Webseite
  12. Roberts Space Industries.svgGame Packages auf der offiziellen RSI Webseite
  13. Roberts Space Industries.svgCombo - Battle Pack - Digital auf der offiziellen RSI Webseite
  14. Roberts Space Industries.svgElectronic Access Ship Rom der 300i auf der offiziellen RSI Webseite
  1. Raumschiff Kompendium auf Star Citizen Blog

Standard Cargo Unit. Der Wert einer SCU bzw. Standardfrachteinheit wurde auf 1,953125 m³ festgelegt.

Eine Laderaumkapazität von 16 SCU entspricht also einem Volumen von 31,25 m³.

Rental Equipment Credits. Diese Credits können ausschließlich im Electronic Access verwendet werden.