Die Raumschiff- und Fahrzeugseiten befinden sich derzeit in der Überarbeitung und zeigen teilweise keine Bilder an.

Kayfa

Aus Star Citizen Wiki


Kayfa System Kopfbild.jpg

Kurzinfo: Kayfa System
Zugehörigkeit  Xi'An
Gefahrenlage 0
Wirtschaft 1,74
Bevölkerung 8,44
Größe (AE) 6,16
Sprungpunkte Horus
Rihlah

Als Ziel für religiöse Touristen und Pilger, hat das Kayfa System eine religiöse Bedeutung für die Kultur der Xi’An erhalten. Während der Messer Ära war Kayfa eines der schwerer bewachten Systeme, was auf die kulturelle Wichtigkeit für die Xi’An zurückzuführen ist. Kayfa’s meist bekanntestes Exportgut ist die Jahrhundert-Blüte, welche dafür berühmt ist, nur eine Nacht alle hundert Jahre zu blühen. [RSI 1]


„'Je bedeutsamer der Gedanke, desto bedeutsamer die Wirkung.'“

Das besagt einer der wichtigsten Grundsätze der Li’Tova, einem unter den Xi’An weit verbreiteten moralischen und spirituellen Glaubenssystem, das die Sichtweise seiner Anhänger auf das Universum leitet. Nirgendwo ist das sichtbarer als im Kayfa System, das dank eines astronomisch besonderen Planeten, Tovaroh, vollständig der Li’Tova gewidmet ist. Kayfas Rolle als spiritueller Mittelpunkt der Xi’An war den Menschen während des Kalten Krieges nicht bekannt. Nachdem die Menschheit im Jahr 2617 von der Existenz dieses Systems erfahren hat, tauchten Gerüchte auf, dass Kayfa den Hauptschauplatz für eine Invasion oder sogar dem Weg zur Heimatwelt der Xi’An darstellen könnte. Die wahre Natur des Systems wurde von den Xi’An so streng gehütet, dass die Menschheit für 200 Jahre lediglich wusste, dass jedes UEE Schiff, das dieses System betrat, augenblicklich angegriffen wird – eine klare Botschaft, welche die beiden Navy Piloten, die das System entdeckt haben, der UEE übermittelten. Im Jahr 2617 entdeckten die UEEN Leutnants Ahmad Harar und Carl Dyson während eines Patrouillenflugs im Horus System eine Gravitationsanomalie. Harar und Dyson sollten in einem solchen Fall eigentlich ihren Kommandanten kontaktieren und ihm die Koordinaten mitteilen, damit eine militärische Drohne ausgesendet werden kann. Aber wie sie später erklärten, hätte das ihre Chance, Geschichte zu schreiben, vereitelt. Ohne es jemandem zu sagen, betraten sie das Sprungloch und wurden somit die ersten Menschen, die das Kayfa System besuchten. Die Entscheidung, ihren Ausflug geheim zu halten, war töricht, verhinderte aber – im Nachhinein betrachtet – vielleicht einen umfassenden artübergreifenden Krieg.

Ohne Kenntnis von Harar und Dyson haben Langstreckensensoren ihre Ankunft im Kayfa System registriert, wodurch ein in der Nähe befindliches Squadron der Xi’An mobilisiert wurde. Währenddessen verzögerte sich die Rückkehr von Harar und Dyson aufgrund eines durch die Navigation durch ein unbekanntes Sprungloch entstandenen Schadens an Dysons Schiff. Während Dyson einen Diagnosecheck laufen ließ, um zu sehen, ob sein Schiff noch sprungfähig ist, neutralisierte ein EMP Treffer beide Raumschiffe. Das Xi’An Geschwader schwärmte aus und nahm Harar und Dyson gefangen. Offizielle UEE Dokumente führten die beiden während dieser Periode über Jahre unter „krankheitsbedingte Austritte“. Die ganze Wahrheit hingegen wurde erst nach der Gesetzeseinführung zur „geschichtlichen Wahrheit“ von 2941 bekannt. Deklassifizierte UEE Militäraufnahmen verzeichneten Harar und Dyson für drei Tage als „im Kampf vermisst“. Die beiden behaupteten, auf einem großen Xi’An Militärschiff festgehalten und befragt worden zu sein, während ihre Schiffe untersucht und die Waffen abmontiert wurden. Nach drei bangen Tagen begannen die Xi’An die Geschichte der Piloten, dass der Rest des UEE Militärs nichts von ihrem Sprung wusste, zu glauben. Die Zwei wurden zu ihren Schiffen zurückgebracht und mit einer Nachricht, nach der alle weiteren UEE Schiffe, sobald sie das System betraten, angegriffen werden, nach Hause geschickt.

Erst nach dem Fall Messers und der Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Spezies enthüllten die Xi’An das Geheimnis um Kayfa. Imperatorin Tois erster offizieller Besuch des Xi’An Reiches führte sie in das Kayfa System. Kaiser Kray lud sie zu einer persönlichen Führung auf Tovaroh ein und brach als Gastgeschenk einen Zweig der „Hundertjährige Blüte„-Pflanze für sie ab.

Kaiser Kray erläuterte auch eine der Kernlehren der Li’Tova: auch die kleinste Handlung kann das gesamte Universum beeinflussen. Harar und Dyson gegenüber wurde Milde gezeigt, weil die Xi’An wussten, dass die UEE das Sprungloch früher oder später erneut entdecken würden. Die Xi’An wollten eine ähnliche Situation und das Risiko eines erneuten Zwischenfalls vermeiden, wenn die UEE ein zweites Mal durch das Sprungloch kämen. Es lag also an der Weitsicht, wodurch die Xi’An sich für die richtige Handlungsweise, in diesem Fall Erbarmen zu zeigen, entschieden haben. Es stellte den sichersten Weg zum Frieden dar.

Außerdem änderte Kaiser Kray während des Gipfeltreffens in einem überraschenden Schritt das Xi’An Gesetz und erlaubte damit allen Menschen den Besuch des Kayfa Systems. Seine Hoffnung war es, dass dies zum Interesse an der Kultur und den Bräuchen der Xi’An und letztendlich auch zu einem langfristigen Frieden zwischen den beiden Rassen führen würde. [RSI 2]


Planeten & Monde

Kayfa System
Astronomische Daten
Größe (AE) 6,16
Sterne 1
Sterntyp K
Sterngröße 632156 km
Planeten 4
Monde 0
Asteroidengürtel 0
Politik und Wirtschaft
Zugehörigkeit  Xi'An
Bevölkerung 8,44
Wirtschaft 1,74
Gefahrenlage 0
Sprungpunkte
Ziele Horus
Rihlah
Points of Interest
PlanetKayfa IKayfa IIKayfa IIIKayfa IV
Mond- - - -

Raumstationen

Keine Raumstationen vorhanden

Asteroidengürtel

Keine Raumstationen vorhanden

Points of Interest



Hinweise & Meldungen

Reisewarnung

Die Xi’An sehen Tovaroh als heilig an – eine Kennzeichnung, die für das gesamte System gilt, also verhalten Sie sich respektvoll. Aggressives Verhalten wird nicht geduldet und umgehend geahndet.

Flüstern im Wind

„Fußspuren schlängeln sich durch die Gärten und Felder ohne ersichtlichen Rhythmus und ohne ersichtlichen Grund, manchmal führen sie zu Tempeln, weit entfernt von seinem ursprünglichen Ausgangspunkt. Denjenigen, die an die Genauigkeit und die geordnete Natur der Xi’An gewöhnt sind, kann dies befremdlich erscheinen, aber genau darum geht es. In einer Kultur, die beinahe alles bis ins kleinste Detail plant, muss das Chaos der Pfade auf Tovaroh mental befreiend sein, zumindest für diejenigen, die mutig genug sind, in ihnen verloren zu gehen.“

– Margo Lekman, Li’Tova: Ein Anfängerführer, 2851

„Zwei Dinge, die Ihr über einen Besuch auf Tovaroh wissen solltet: erstens gibt es hier viele Tempel. Und egal, wie viele Ihr Euch jetzt vorstellt, es sind ungefähr zehn Mal mehr. Falls Ihr Tempel mögt, ist das genau der richtige Ort für Euch. Zweitens tragt keine Lederschuhe. Auch wenn ich nicht verstehe, warum, musste ich mir ein Paar ziemlich teure Flipflops im Souvenirshop in Su’Shora kaufen, um herumlaufen zu können, ohne von den Mönchen böse Blicke zu ernten.“

Harry Tenny, Ein Nörgler-Wegweiser für das ‚Verse, 2939 [1]

Quellen

  1. Roberts Space Industries.svgArk Starmap: Kayfa System auf der offiziellen RSI Star Map
  2. Roberts Space Industries.svgGalactic Guide Kayfa System auf der offiziellen RSI Webseite
  1. Star Citizen Base Logo.svgÜbersetzung des Galactic Guide auf Star Citizen Base

Astronomische Einheit. Die Astronomische Einheit (abgekürzt AE, international au für englisch astronomical unit) ist ein Längenmaß in der Astronomie und hat definitionsgemäß eine Länge von exakt 149.597.870,7 Kilometern. Das entspricht etwa dem mittleren Abstand zwischen Erde und Sonne.