Croshaw

Aus Star Citizen Wiki
Galactic Guide / Portfolio
Croshaw System
Galactic Guide Croshaw Titelbild.jpg
Veröffentlichung 20.10.2015
Personenliste Nick Croshaw
Themenliste NavJumpers
Freeman Act
Jumpers
Comm-Link Comm-Link:15019
RSI RSI
Übersetzung Übersetzung
Croshaw System

Ein Sprung, der den Lauf der Menschheit verändern würde.

Im Jahre 2271, nach zehn Jahren der Erforschung einer Weltraumanomalie im Sol System, schrieb der Wissenschaftler und Entdecker Nick Croshaw Geschichte, als er als erster bekannter Mensch ein Sprungloch durchquerte und ein neues Sonnensystem betrat. Als Anerkennung für seine monumentalen Errungenschaften trägt das von ihm entdeckte System seinen Namen.

Es lagen turbulente und kontroverse einhundert Jahre zwischen der Entdeckung von Croshaw und dem Terraforming seines ersten Planeten. Das Fehlen einer Organisation, welche die Expansion in das System überwachte, führte zu einer Fülle an Problemen. Die Menschen hatten einen Weg gefunden, neue Sterne zu erreichen, taten sich aber schwer damit, sie zu bevölkern.

Zuerst trafen einige private und staatliche Terraforming Unternehmen in Croshaw ein, um ihre Ansprüche auf dessen Planeten geltend zu machen. Keines von ihnen hatte Erfolg. Kein Unternehmen hatte es geschafft, exakt zu berechnen, wie teuer der kontinuierliche Transport von Vorräten werden würde, die für die Aufrechterhaltung ihrer Operationen notwendig waren. Es war offensichtlich, dass es einer organisierten menschlichen Antwort bedurfte, aber anstatt sich auf eine Lösung zu konzentrieren, stritten sich die Länder und Kooperationen darüber, wie die Land- und Schürfrechte aufgeteilt werden sollten, sobald das Terraforming abgeschlossen war.

Zeitgleich war auch die Angst vor inter-systemischen Reisen noch sehr groß. Viele Menschen, die in das Sprungloch zwischen Croshaw und Sol flogen, verschwanden einfach. Die Sprungantriebstechnik befand sich noch in ihren Kinderschuhen und Schiffe mussten zwischen den beiden Systemen manuell gesteuert werden. Daraus entstand eine ganz neue Art von Piloten. Diese Piloten, „Jumpers“ genannt, verkauften sich selbst als einzig verlässlicher Weg, zwischen den zwei Systemen hin- und herzuwechseln; und für ihre Dienste wurden sie fürstlich entlohnt. Erst nachdem Sprungantriebe mit Autopilotfunktion für die breite Masse zur Verfügung standen, verlagerten die „Jumpers“ ihren Fokus darauf, neue Sprunglöcher zu erkunden. Damit gelten sie als die Urväter der „NavJumpers“, die es auch heute noch gibt.

Inmitten all diesen Chaos und Wirren übernahm letztendlich ein vom Weltgipfel, einem Zusammenschluss der Anführer der Erde, eingesetztes Komitee die Kontrolle über die Expansion im Croshaw System. Das Komitee kümmerte sich um die Vernetzung der Ressourcen aus verschiedenen Ländern und von verschiedenen Unternehmen, um das Terraforming auf Croshaw II und Croshaw III in Angriff zu nehmen. Sie etablierten auch eine Lotterie für die Land- und Schürfrechte, sobald dieser Prozess abgeschlossen war. Und am wichtigsten, sie haben ausgerechnet, wie all das finanziert werden sollte.

Der Geniestreich des Komitees war der sogenannte „Freeman Act“, ein Stück Gesetzgebung, das dabei half, das Terraforming von Croshaw zu finanzieren und es gleichzeitig auch durch den Verkauf von One-Way-Tickets zu bevölkern. Die Leute kauften nicht nur den Transport via von der Regierung subventionierten Shuttles, ihnen wurde auch ein Ort zum Leben auf dem neuen Planten garantiert. Die Verkäufe dieser Tickets waren anfangs eher mau. Nachdem die Öffentlichkeit sich erst an Vorstellung, auf einem anderen Planeten zu leben, gewöhnt hatte, erwies sich der Gedanken, in einem vollkommen neuen System zu leben, gänzlich als eine wirklich beängstigende Idee. Weitere Zusicherungen zerstreuten ihre Ängste jedoch und allmählich begeisterte sich die Öffentlichkeit für diese Chance. Der rasante Anstieg an Ticketverkäufen sicherte die Finanzierung des Terraformings durch das Komitee und erschuf eine völlig neue Klasse von Menschen, welche die Tage zählten, bis sie als die ersten menschlichen interstellaren Siedler endlich ein neues Leben in einem anderen System beginnen konnten.

Die erfolgreiche Leitung durch das Komitee überzeugte die Anführer der Menschheit von der Notwendigkeit einer einheitlichen Stimme und Vision, um unseren Aufstieg zu den Sternen zu unterstützen. Im Jahr 2380 endete die Ära des Weltgipfels mit der historischen Ankündigung, die United Nations of Earth (UNE) zu gründen. Die Menschheit hatte realisiert, dass wir, um im All erfolgreich zu sein, aufhören mussten, von uns selbst als viele zu denken, sondern uns selbst als eine Einheit zu sehen.

Croshaw I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Planet ist für seine schillernden gelben und orangenen Wolken bekannt. Was diesen winzigen Planeten so wunderschön, aber gleichzeitig auch so tödlich macht, ist seine stark ätzende und hoch giftige dichte Atmosphäre.

Croshaw II: Angeli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelis natürliche Schönheit ist wie bei seiner ersten Entdeckung auch heute noch ein Rätsel. Die planetare Biosphäre erinnert an die der Erde, gekennzeichnet von gewaltigen Gewässern und großen Landflächen, auf denen es zahlreiche Gebirge gibt.

Angelis natürliche Schönheit ist aber nicht ohne Gefahr. Geologen stufen den Planeten nach wie vor als schwer erdbebengefährdet ein. Aufgrund strenger technischer Vorgaben müssen Gebäude auf dem Planeten ein extrem dickes Fundament und Schwingungstilger besitzen, um Erdbeben entgegenzuwirken. Auch wenn der Großteil der Bevölkerung abgestumpft gegenüber dem einen Großen ist, glauben die meisten Wissenschaftler, dass die Frage nicht lautet, ob es ein gewaltiges Erdbeben geben wird, sondern wann. Aufgrund dieser seismischen Instabilität ist Bergbau auf Angeli streng verboten.

Kenner von guten Speisen und Getränken erachten Angeli als einen Ort, den man besucht haben muss. Die vielseitige Vermischung der unterschiedlichen Kulturen und Klassen von der Erde während den Anfangstagen des Planeten erschuf eine einzigartige Küche. Angelis Markenzeichen ist „Boumbo“, ein dickflüssiger Eintopf, für gewöhnlich mit Fleisch oder Meeresfrüchten.

Als Zeichen wahren Luxus angesehen, produziert Angeli einige der teuersten Whiskeys im ‚Verse. Auf der Erde destilliert und in Fässer gefüllt, werden sie, vorzugsweise in drucklosen Behältern, danach nach Angeli geschickt, um dort ihren Alterungsprozess abzuschließen. Flaschen mit Angeli Whiskey werden auf der Erde mit einem besonderen „Rundreise“-Etikett verkauft, das seine lange Reise bestätigt. Genießer behaupten, dass Angelis Licht, Temperatur und Luft dem Whiskey ein ausgeprägtes und komplexes Geschmacksprofil verleihe. Es wurden spezielle Anlagen gebaut, nur um die Fässer zu lagern und für eine bessere Kontrolle der Ausprägung dieser Elemente zu sorgen. Eine solche Anlage musste sogar schallisoliert werden, nachdem sich Nachbarn über laute Musik beschwert hatten, welche die Inhaber abspielten, weil sie glaubten, die Vibrationen würden den Whiskey während seiner Zeit im Fass noch verbessern.

Croshaw III: Vann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vann ist sehr weit von einem idealen Planeten für menschliche Besiedlung entfernt. Am äußeren Ende der bewohnbaren Zone von Croshaw gelegen, ist der Großteil des Planeten mit Eis überzogen und dauerhaft gefroren. Doch seit der Einschränkung des Bergbaus auf Angeli wurde ein Terraforming von Vann unerlässlich, um eine neue Rohstoffquelle in diesem System zu schaffen.

Als sich das Imperium weiter ausbreitete, verließen viele Bewohner Vann für grünere Wiesen. Jele Stadt blieb als bevölkerungsreichste Stadt des Planeten übrig, obwohl ihre blühenden Tage bereits lange vorüber sind. Alles in allem gilt sie noch eher als reger Handelsplatz als ein bezahlbares Urlaubsziel für Wintersport-Enthusiasten.

Vanns Nachthimmel, der für seine wunderschönen Polarlichter bekannt ist, bietet eine beeindruckende farbliche Vielfalt, das Ergebnis starker Sonnenaktivitäten, die mit der Magnetosphäre des Planeten reagieren. Von diesem Phänomen inspiriert hat sich eine aufkeimende künstlerische Kultur auf Vann einen Namen gemacht. Viele Künstler haben sich in großen, lang verlassenden Gebäuden ihre Studios eingerichtet. Einige kauften die Immobilien günstig, während andere sie einfach besetzten. Der selbsternannte „SpartVann“ Stil ist von einer minimalistischen Ästhetik und dem markanten Gebrauch der Farben, die man auch in den Polarlichtern wiederfindet, gekennzeichnet.

Croshaw IV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Planetenanalysen weisen darauf hin, dass Croshaw IV früher eine Supererde war, die ihre Atmosphäre verloren hat. Alles von Wert wurde bereits vor langer Zeit von dieser toten Welt geschaffen. Nachdem ihre Ressourcen erschöpft waren, hörten die Einheimischen auf, den umgangssprachlichen Namen des Planeten zu verwenden und mit der Zeit verblasste er aus der Geschichte – ein guter Indikator dafür, was genau Croshaw IV heute noch zu bieten hat.

Ikarus und Daedalus Cluster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeitige wissenschaftliche Forschungen legen nahe, dass der Icarus Asteroidengürtel die Überreste eines Planeten sind, dessen Formvollendung fehlgeschlagen ist. Zwischen dem Typ-G Hauptreihenstern und Croshaw liegend bietet es für eine sehr kleine bewohnbare Zone Schutz vor eben jenem Stern. Als eines der ältesten Bergbaufelder des Imperiums gibt es dort heute nur noch wenig von Wert.

Reisewarnung

TSB Transport Safety Board Logo.png

Bevor Sie aufbrechen, die beeindruckenden Polarlichter auf Vann zu genießen, stellen Sie bitte sicher, die passende Ausrüstung für die extreme Kälte dort zu tragen. Die nächtlichen Temperaturen erreichen regelmäßig -50°C, Frostbeulen dürften also Ihre geringste Sorge sein.


Flüstern im Wind[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Obwohl wir nicht genau wissen, was den auf Angeli gealterten Whiskey von anderen so sehr abhebt, ist es doch einfach zu erkennen, was ihn so besonders macht. Seine reichhaltigen und gediegenen Aromen stimulieren den Gaumen, ohne ihn jemals zu überwältigen. Es ist beinahe so, als erhielten die Aromen mit zunehmenden Alter eine frische Subtilität, die noch nirgendwo anders im ‚Verse erreicht wurde.“
David Kurtz, Ein Anfängerleitfaden für Angeli-gealterten Whiskey, 2912

„Was wir hier tun, wird die Zukunft der interstellaren Expansion prägen. Also stellen wir sicher, dass wir es auch richtig machen.“
Clarence Ludwig, Vorsitzender des Croshaw Expansionskomitee, 23.06.2281

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Star Citizen Wiki Logo.png "Comm-Link Artikel 15019 vom 20 Oktober 2015". Star Citizen Wiki.