Das Star Citizen Wiki wird von Leuten wie dir gemacht! Bitte überleg doch bei uns mitzuwirken, wir können viel Hilfe gebrauchen!

Showdown - Interview with Imperator Costigan

Aus Star Citizen Wiki
News Update
Showdown: Interview with Imperator Costigan
Showdown Titelbild.jpg
Veröffentlichung 10.05.2017
Personenliste Eria Quint
Kelos Costigan
Themenliste Wirtschaft
Handelsabkommen
Projekt Eclipse
HuXa
Sataball
RSI RSI
Übersetzung Übersetzung
SHOWDOWN![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auto-Transkript für S&P und NFSC Übermittlung

EP:61:76 : “Interview mit Imperator Costigan”

ERIA QUINT: Danke, dass Ihr zu dieser Spezialausgabe von Showdown eingeschaltet habt. Ich bin Euer Gastgeber, Eria Quint.

Heute weichen wir ein wenig von unserem üblichen Programm ab, da wir einen besonderen Gast im Studio haben. Imperator Kelos Costigan ist hier, um eine Reihe von Problemen zu besprechen, die sich zur Zeit auf das UEE auswirken. Es ist eine Ehre, Sie bei Showdown zu Gast zu haben.

IMPERATOR COSTIGAN: Danke, Eria. Ich bin ein langjähriger Fan.

ERIA QUINT: Lassen Sie uns keine Zeit verschwenden und kommen wir zu der Frage, die bereits jeder im Kopf hat. Wie fanden Sie das Jumpers Match gestern Abend?

IMPERATOR COSTIGAN: (lacht) Sie haben ihre Hausaufgaben anscheinend gemacht. Nicht viele wissen, dass die Jumpers mein Team sind, da ich nicht mal aus Croshaw komme. Hatten Sie schon die Gelegenheit, Sath Ben-el spielen zu sehen?

ERIA QUINT: Nur die Highlights, aber basierend darauf, was ich gesehen habe, war es extrem beeindruckend.

IMPERATOR COSTIGAN: Absolut. Ich denke, dass niemand damit gerechnet hat, dass der erste, professionelle Banu Spieler einen solch sofortigen Einfluss hatte. Ich würde es sehr gerne sehen, wenn auch andere Teams die Gelegenheit wahrnehmen würden, Banu Spielern eine Chance zu geben. Es ist nicht nur gut für den Sport, es bringt auch unsere beiden Spezies näher zusammen. Ich begrüße jede Initiative, egal ob aus dem privaten oder öffentlichen Sektor, welche die Verbindungen mit unseren Nachbarn stärkt.

Deswegen ist die Human-Xi’An Handelsinitiative[1] ein so wichtiger Schritt für die Menschheit, nämlich einer, der starke und friedliche Beziehungen für Jahrhunderte bringen wird.

ERIA QUINT: Lassen Sie uns ein bisschen über HuXa diskutieren. Der Entwurf wird zur Zeit vom Senats-Unterkomitee für Wirtschaft & Handel debattiert und trifft auf eine lebhafte Opposition. Insider behaupten, dass Ihre Administration von dem starken Widerstand überrumpelt wurde.

IMPERATOR COSTIGAN: Dabei handelt es sich um eine leichte Falsch-Charakterisierung. Wünsche ich mir, dass der Prozess schneller ablaufen würde? Natürlich, aber nur, weil ich all die Aspekte verstehe, wie diese Handelsvereinbarung dem Empire dienen wird. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial und politisch.

ERIA QUINT: Paul Lesalle, Führer der Zentralisten-Partei, hat in den Aufzeichnungen gesagt, dass HuXa eine Gefahr für die Unabhängigkeit des Empires darstellt und dass er die Initiative unter allen Umständen blockieren werde. Manche Analysten sagen vorher, dass der Entwurf im Komitee stecken bleiben wird. Wie schätzen Sie die aktuelle politische Situation ein?

IMPERATOR COSTIGAN: Ich glaube daran, dass sie die richtige Entscheidung treffen werden. Sehen Sie, es ist ein großes, komplexes Stück Legislatur, welches Zeit, Einsatz und ein Verständnis der zugrunde liegenden Probleme benötigt, um es vollständig zu erfassen. Genau das ist der Prozess, in dem sich das Unterkomitee zurzeit befindet. Es ist ein langsamer, etwas unhandlicher, aber absolut notwendiger, demokratischer Prozess.

Ich habe die Senatoren des Komitees kontaktiert und jedem einzelnen angeboten, mich mit ihm oder ihr zusammenzusetzen und sämtliche Fragen zu beantworten, die möglicherweise noch offen sein sollten. Ich hatte bereits eine Reihe extrem produktiver Konversationen.

ERIA QUINT: Was denken Sie, ist das größte Missverständnis im Zusammenhang mit HuXa?

IMPERATOR COSTIGAN: Die Leute scheinen zu denken, Xi’An-Unternehmen und -Gütern erweiterten Zugang zur UEE-Wirtschaft zu ermöglichen, wird in katastrophalen Job-Verlusten resultieren. Lassen Sie mich klar stellen, dass dies einfach nicht wahr ist. Auch wenn sich manche Sektoren neu einstellen werden müssen, wenn die Initiative in Kraft tritt, reicht schon ein Blick auf die Zahlen, um festzustellen, dass das Endergebnis des weiteren Öffnens unserer Grenzen für den Handel ein positives Wirtschaftswachstum nach sich ziehen wird.

ERIA QUINT: Können Sie garantieren, dass niemand durch HuXa seinen Job verlieren wird?

IMPERATOR COSTIGAN: Nun, Eria, ein solches Versprechen zu machen, wäre genauso irreführend wie die Opposition, die behauptet, dass ganze Industrien in das Xi’An-Imperium ausgegliedert werden.

Es gibt einen alten Aphorismus von der Erde, auf den ich mich immer wieder beziehen werde: „Steigende Gezeiten heben alle Boote.“ Wenn jemand auf einem mikroökonomischen Level Turbulenzen erfährt, sollten die Verbesserungen der größeren Wirtschaft erhöhte Chancen für alle bieten, um daraus Vorteile zu ziehen. Und, Eria, darum geht es hauptsächlich. Mehr Möglichkeiten für mehr Leute.

ERIA QUINT: Lassen wir uns das Thema leicht wechseln. Manche sprechen sich nicht aus wirtschaftlichen Gründen gegen HuXa aus, sondern weil sie glauben, dass es das UEE weniger sicher machen wird. Der pensionierte Vizeadmiral Carline Nichols sagte, und das ist ein direktes Zitat, dass „HuXa das UEE dazu bringt, seinen weichen Unterbauch einem geduldigen und berechnenden Feind zu präsentieren, der Jahrhunderte auf den perfekten Moment gewartet hat, um zuzuschlagen.“

Was sagen Sie dazu?

IMPERATOR COSTIGAN: Nun, das Bild ist zwar ziemlich lebhaft, aber die Perspektive ist schmerzlich veraltet. Das Akari-Kr.ē-Abkommen wurde vor fast zwei Jahrhunderten unterschrieben, aber es  gibt immer noch eine kleine Zahl von Stimmen, die glauben, dass wir die vorsichtige Feindseligkeit dieser bedauerlichen Ära beibehalten sollten, um sicher zu bleiben. Die gleiche Gruppe scheint auch zu vergessen, dass wir nie wirklich einen Krieg mit den Xi’An geführt haben. Also möchte ich ganz einfach daran erinnern, dass das UEE sich mit dem Xi’An-Imperium schon seit langer Zeit Frieden hat. Wir sollten anfangen, uns auch so zu verhalten.

Dieses Abkommen wird schlussendlich auf einen Pfad zu lang andauerndem Frieden zwischen dem UEE und dem Xi’An Imperium führen. Nicht nur durch erhöhten Handel, sondern auch durch die verbesserten, diplomatischen Beziehungen. Einer der direkten Vorteile von letzterem ist die Transparenz-Klausel, die in die Initiative integriert ist, um De-Eskalation voranzutreiben.

ERIA QUINT: Davon habe ich noch nicht gehört. Wie würde das ablaufen?

IMPERATOR COSTIGAN: Es ist ganz einfach. Beide Seiten haben sich bereiterklärt, erhöhte Transparenz bezüglich ihrer militärischen Möglichkeiten zu zeigen. Die Philosophie dahinter ist, dass sich, je näher wir uns als Nachbarn sind, desto mehr Vertrauen aufbaut und desto sicherer beide Seiten sind.

In der Praxis bedeutet das, dass die Xi’An zugestimmt haben, das Programm aus der Messer-Ära zu beenden, welches die Comms und Übertragungsmetadaten in den Perry-Linien-Systemen überwacht. Zu dieser Zeit hielten sie es für notwendig, um ihr Imperium vor Schleichattacken zu schützen. Nun, da ein solcher UEE-Angriff nicht länger eine Bedrohung ist, haben die Xi’An zugestimmt, das Programm abzubauen.

ERIA QUINT: Was hat das UEE im Gegenzug versprochen?

IMPERATOR COSTIGAN: Dazu wird es bald spezifischere Details geben. Was ich sagen kann ist, dass eine Reihe von lange geheim gehaltenen Militärprojekten, inklusive des Projekt Eclipse und der Operation Deadbolt, beendet werden und die Details dazu unter dem Historical Truth Act veröffentlicht werden.

ERIA QUINT: Das sind große Neuigkeiten. Es gab schon seit Jahren Gerüchte rund um die Nutzung von Projekt Eclipse in verdeckten Operationen. Werden die Informationen auch Details zu all den Operationen enthalten, in die Eclipse involviert war?

IMPERATOR COSTIGAN: Ich habe alles gesagt, was ich zurzeit kann. Sie werden bis zur Veröffentlichung warten müssen, um den Rest zu erfahren.

ERIA QUINT: Ich hasse es, hier zu pausieren, aber wir müssen eine kurze Pause machen. Mehr mit Imperator Kelos Costigan, wenn Showdown wieder da ist.

Weiterführendes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]