Das Star Citizen Wiki wird von Leuten wie dir gemacht! Bitte überleg doch bei uns mitzuwirken, wir können viel Hilfe gebrauchen!

KAIZEN - Menschen-Xi'An Handelsinitiative enthüllt

Aus Star Citizen Wiki
News Update
KAIZEN: Menschen-Xi'An Handelsinitiative enthüllt
KAIZEN Titelbild.jpg
Veröffentlichung 08.03.2017
Personenliste Aaron Schere
Yanna Coso
Themenliste Handelsinitiative
HuXa
Xi'An
Diplomatie
Wirtschaft
RSI RSI
Übersetzung Übersetzung

Beginne Übertragung:

Willkommen zu einer sehr speziellen Episode von Kaizen. Mein Name ist Aaron Schere, Euer Führer durch den Jump Point zu finanzieller Liquidität.

Die heutige Show dreht sich vollständig um Imperator Costigans kürzliche Ankündigung der Menschen-Xi’An-Handelsinitiative, oder HuXa [HumanXi’An], wie sie mittlerweile genannt wird. Sollte sie vom Senat ratifiziert werden, würde HuXa eine noch nie zuvor gesehene Ära des Handels und Engagement herbeiführen, indem Beschränkungen des Inter-Empire-Handels stark dereguliert, Xi’An Häusern ein Anreiz für mehr Geschäfte mit menschlichen Firmen geboten werden und vieles mehr. Während seiner Rede vor dem Senat nannte Imperator Costigan das Vorhaben „einen wichtigen und notwendigen Schritt der Beziehung des UEE mit den Xi’An.“

Die Ankündigung wurde im Empire mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Geschäftsführer und Handelsvereinigungen hatten es eilig, eine Kopie des Gesetzentwurfes zu bekommen, um herauszufinden, wie es ihre Industrien beeinflusst. Dabei stellten sie allerdings fest, dass der Entwurf 10.000 Seiten und mehr umfasste. Viele haben sich deswegen beschwert, dass die Vereinbarung viel zu komplex sei, um sie vollständig zu verstehen. Geschweige denn zu bewerten, wie es die UEE Wirtschaft beeinflussen werde.

Es zeichnete sich bereits früh ab, dass die Vereinbarung erbitterte Kämpfe im Senat verursachen würde, um die nötigen Stimmen zur Ratifizierung zu gewinnen. Sollte HuXa durchkommen, wird es das wichtigste und umfangreichste Stück Legislatur werden, welches von der Costigan Administration durchgebracht wurde. Sollte es fehlschlagen, dürfte es sein politisches Kapital merklich reduzieren.

Um uns zu helfen, herauszufinden, was genau Sache ist, ist Yanna Coso hier, Botschafterin des UEE im Xi’An Empire. Sie war Teil der kleinen UEE Delegation, die bei der Verhandlung von HuXa geholfen hat.

Willkommen bei Kaizen.

Botschafterin Coso: Ich freue mich, hier zu sein.

Also, wie fangen mit der schweren Frage an. Wie spricht man es aus? Meine Produzenten und ich diskutieren schon den ganzen Tag darüber.

Botschafterin Coso: HuXa. Die erste Silbe spricht man wie „hue“ [wie in human] aus. Die zweite als „sha“ [wie in schaden].

Okay, du hattest recht, Freddie. Machen wir weiter. Bedenkt man Imperator Costigans Geschichte als hoher Sekretär, ist es kein Geheimnis, dass er daran interessiert war, eine Handelsvereinbarung mit den Xi’An anzustreben. Aber niemand dachte, dass er schon so nah dran ist. Geben Sie uns ein paar Hintergrundinformationen dazu, wie es zu der Vereinbarung kam.

Botschafterin Coso: Diese Vereinbarung war ganz oben auf Imperator Costigans Agenda, als er mich zur Botschafterin zwischen Menschen und Xi’An ernannte und ich habe seit meinem ersten Tag im Amt daran gearbeitet. HuXa zusammenzustellen war ein langsamer, akribischer und extrem gründlicher Prozess und Sie können den Blick fürs Detail in der finalen Handelsinitiative sehen.

HuXa ist über 10.000 Seiten lang. Wie erwarten Sie, dass z.B. der Besitzer eines kleinen Transportunternehmens in Horus eine solche Vereinbarung und ihren Effekt auf seine wirtschaftliche Zukunft verstehen soll?

Botschafterin Coso: Wenn überhaupt beweist die Länge dieser Handelsvereinbarung, wie entschlossen Imperator Costigan ist, sicherzustellen, dass dies die bestmögliche Vereinbarung für das UEE ist. Das Empire hat sechs Systeme, inklusive Horus, mit direkten Jumps in Xi’An Territorium. Wir haben sorfältig den Einfluss auf jedes System besprochen und Schutzmaßnahmen verhandelt, um sicherzustellen, dass diese ihre wirtschaftliche Identität behalten und trotzdem von der Vereinbarung profitieren können. All dies wird von der Länge des Entwurfes widergespiegelt.

Also dieser kleine Firmeninhaber in Horus soll also einfach der Regierung vertrauen, dass die Vereinbarung in seinem Interesse beschlossen wird?

Botschafterin Coso: Bei dieser Vereinbarung geht es um makroökonomische Veränderungen unserer Handelsbeziehung mit den Xi’An. Wie diese sich auf einzelne Geschäfte in Horus auswirken, ist nicht berechenbar, da so viele Variablen zu berücksichtigen sind. Unsere Hoffnung ist aber, dass es die Wirtschaft allgemein stärkt, wodurch die meisten Individuen daraus Vorteile ziehen. Wie Ökonom Jarl Strun immer sagte, „ein starkes Empire führt zu einem starken Bürger.“

Ich frage mich einfach, wie Sie es sich vorstellen, dass Senatoren und Mitglieder der Geschäftsgemeinschaft ohne doppelten Masterabschluss in Wirtschaft und Xi’An Studien es fertigbringen sollen, sich über dieses Stück Legislatur adäquat zu informieren. Wenn die Leute nicht exakt wissen, worum es in diesem Entwurf geht, besteht nicht das Risiko, dass die Senatoren einfach dagegen stimmen, nur weil sie nicht wissen, wofür sie stimmen?

Botschafterin Coso: Deswegen hat Imperator Costigan den Senat zu einer speziellen Zusammenkunft gerufen, um HuXa zu enthüllen und die relevanten Aspekte zu erläutern. Deswegen bin ich auch hier und Sie sehen auch andere Stimmen der Administration im Spectrum, um die Vereinbarung zu diskutieren.

Aber Sie müssen sich nicht einfach nur auf unser Wort verlassen. Viele Universitäten, Forschungsinstitutionen und Denkfabriken beschäftigen sich bereits mit der Analyse des Vorschlags. Ich bin mir sicher, dass es nicht lange dauern wird, bis sie ihre Meinungen zu dem Beschluss kommunizieren.

Warum gab es so viel Geheimniskrämerei rund um HuXa? Warum wurden keine Experten abgesehen von einem kleinen Kreis von Regierungsoffiziellen konsultiert, um ein so großes und wichtiges Stück Legislatur auszuarbeiten?

Botschafterin Coso: Zunächst war es essentiell, ungewollte Enthüllungen auf ein Minimum zu reduzieren. Wir wollten nicht, dass Details an den privaten Sektor gehen und es zu wilden Spekulationen unter Investoren kommt.

Der zweite Grund waren kulturelle Bedenken. Das Diplomatencorps der Xi’An hält sich strikt an eine Einer-für-Einen-Verhandlungspolitik. Das bedeutet, dass wenn sie zehn Individuen an den Verhandlungstisch bringen, sind auch zehn Leute unser Limit. So sehr wir den Raum auch mit Experten füllen wollten, um die Vereinbarung auszuarbeiten, war das leider keine Option.

Schlussendlich forderten die Xi’An, dass nur Regierungsoffizielle an den Verhandlungen teilnehmen. Sie müssen bedenken, dass Emperor Kr.ē und sein Haus für alle Xi’An sprechen und sie erwarten, dass dies auch für die UEE Regierung gilt. Aus Sicht der Xi’An ist eine Regierung, die nicht alleine für ihr Volk sprechen kann, es nicht wert, an diplomatischen Verhandlungen teilzunehmen.

Nutzen wir die Gelegenheit, eine kurze Werbepause einzulegen. Wenn Kaizen wieder da ist, krempeln wir unsere Ärmel hoch und lassen uns von Botschafterin Coso ein paar der spezifischen Features der neuen Menschen-Xi’An-Handelsinitiative erklären. Wir werden außerdem mit Scott Tang von MISC darüber sprechen, wie man dort die Auswirkungen dieser Vereinbarung einschätzt, also bleiben Sie dran!