Comm-Link:19078 - Letter From the Chairman

Aus Star Citizen Wiki

Dieser Comm-Link wurde mittels künstlicher Intelligenz übersetzt und automatisiert angelegt.
Eine Revision und Lektorierung zur Qualitätssteigerung ist erforderlich.
Um Korrekturen vorzunehmen, klicke auf bearbeiten.

Letter From the Chairman
Letter From the Chairman
ID 19078
Veröffentlichung 30.12.2022
Channel Undefined
Kategorie Undefined
Serie None
RSI Letter From the Chairman
API Metadaten

Brief des Vorsitzenden 30.12.2022 - 12:57 UHR

Hallo zusammen, Da wir das Jahr 2022 abschließen und uns auf das Jahr 2023 zubewegen, möchte ich mich bei euch allen für die großartige, enthusiastische und unterstützende Gemeinschaft bedanken. Das Geheimnis, warum Cloud Imperium die Zeit und die Ressourcen hat, ein Universum mit den Details, der Größe und dem Umfang von Star Citizen zu erschaffen, liegt darin, dass die Community das ultimative Ziel eines vollständig vernetzten und simulierten Science-Fiction-Universums, das den Spielern fast grenzenlose Abenteuer in der ersten Person ermöglicht, aus voller Kehle unterstützt. Es gibt keine andere Möglichkeit, Star Citizen aufzubauen, als das gemeinschaftsgetriebene Finanzierungsmodell. Die Investition in Zeit und Geld ist für einen normalen Spieleverlag einfach zu teuer, vor allem für einen öffentlichen Verlag, der vierteljährlichen Gewinnberichten und Aktionären verpflichtet ist. Ein großartiges Beispiel für unsere Fähigkeit, langfristig zu denken und in Forschung und Entwicklung zu investieren, für die die meisten Projekte weder die Zeit noch den Ehrgeiz haben, ist das Persistent Entity Streaming (PES), das eine echte, dauerhafte Persistenz für das Star Citizen Universum schafft; Wenn du Ausrüstung in einer abgelegenen Höhle zurücklässt, ein Kopfgeld auf Daymar ausgesetzt hast oder Piraten in der Nähe von Yela abgewehrt hast, bleiben die Ergebnisse deiner Aktionen bestehen - Gegenstände, Trümmer, Schiffe und sogar Leichen bleiben dort, wo du sie zurückgelassen hast und sind auch dann noch da, wenn du dich ausloggst und eine Woche später zurückkehrst - vorausgesetzt, andere Spieler haben die Ergebnisse deiner Abenteuer nicht mitgenommen oder aufgeräumt!

Dies für ein so großes und detailliertes Universum wie Star Citizen zu tun, und dies für alles, nicht nur für spielereigene Gegenstände, für ein MMO mit Millionen von Spielern, ist eine große technische Leistung - mir ist kein anderes großes MMO bekannt, das versucht hat, ein solches Maß an Persistenz zu bieten. PES ist das Hauptfeature der Star Citizen Alpha 3.18, und obwohl wir es nicht geschafft haben, es vor Ende 2022 auf LIVE zu veröffentlichen, befindet es sich derzeit in Welle 1 des PTU (Public Test Universe - das Testbed, in dem wir Patches mit Hilfe der Community härten, bevor wir den Patch als stabil genug für die LIVE-Veröffentlichung erachten), und es gibt bereits viele Community-Videos und Posts über das emergente Gameplay, das durch PES ermöglicht wird, insbesondere in Kombination mit einigen anderen 3.18 Features wie Bergung und "weicher" Tod (bei dem das Schiff nicht in Stücke explodiert, sondern außer Gefecht gesetzt wird, so dass die Spieler/innen ein einmaliges tödliches Ereignis überleben und Angreifer das außer Gefecht gesetzte Schiff entern und möglicherweise plündern können). PES ist ein Beispiel dafür, wie eure Unterstützung es Star Citizen ermöglicht hat, seine Grenzen und Möglichkeiten zu erweitern. Aber der Beitrag der Community geht weit über die Finanzierung der Entwicklung von Star Citizen hinaus. Das Einbringen von Ideen, das Geben von Feedback und das Testen der verschiedenen Updates, die wir veröffentlichen, sind Teil der symbiotischen Beziehung zwischen Cloud Imperium und der Star Citizen Community. Es gibt viele Funktionen und Inhalte, die ich und das Entwicklungsteam sich ausdenken, aber genauso viele Dinge kommen von euch, der Community. Die Entwicklung von Star Citizen ist eine Verschmelzung des Entwicklerteams und der Community, die es spielt; Ideen werden hin und her gereicht, verbessert, veröffentlicht, getestet und weiterentwickelt. Einige der neuen Rennstrecken, die in 3.17.2 und jetzt in 3.18 eingeführt wurden, sind das Ergebnis davon, dass die Community interessante Gebiete für Rennen gefunden hat, die wiederum die Entwickler dazu inspiriert haben, sie auszubauen und den Schiffs-HUDs eine Zeitfahrfunktion hinzuzufügen. Dies ist nur ein Beispiel; es gibt zu viele andere, um sie im Detail aufzuzählen, da diese Dynamik bei allem in Star Citizen auftritt. Deine Handlungen im Verse inspirieren das Star Citizen Team, sich zu verbessern und die Grenzen noch weiter zu verschieben. Und was noch aufregender ist, ist, dass diese Community jedes Jahr größer wird. Immer mehr Menschen entdecken Star Citizen durch ihre Freunde, Online-Videos oder Leute, die ihr Gameplay streamen, sind fasziniert und stürzen sich in das Verse.

In meinem Brief des Vorsitzenden im Mai dieses Jahres habe ich bereits erwähnt, wie stark wir 2022 mit neuen Spielern in das Versum eingestiegen sind. Dieser Trend hat sich im restlichen Jahr fortgesetzt, angeheizt durch die Invictus Launch Week und dann mit der Veröffentlichung der Alpha 3.17.2, die aufgrund der vielen Features, Inhalte und Optimierungen, die wir hineingepackt haben, eigentlich als kompletter Patch hätte gelten müssen, da wir wussten, dass die Alpha 3.18 aufgrund der Komplexität von PES mehr Zeit benötigen würde. Die größte Schlagzeile von 3.17.2 war die Erhöhung der Serverkapazität von 50 Spielern auf über 100 Spieler, die durch die laufenden Multithreading- und Optimierungsarbeiten, an denen die Engine- und Gameplay-Teams im Hintergrund gearbeitet hatten, ermöglicht wurde. Dies ermöglichte eine aktivere und geschäftigere PU für die Spieler und ermöglichte einige wirklich spektakuläre spielergesteuerte Events wie Flottenschlachten mit über 100 Spielern oder Schiffstreffen. Im November veröffentlichten wir die Alpha 3.17.4 pünktlich zur Ausgabe 2952 der IAE, die mit dem Drake Cutter und dem Corsair zwei neue flugfähige Schiffe vorstellte, sowie die RSI Galaxy, ein großes modulares Mehrzweckschiff, das der Schiffsproduktionspipeline hinzugefügt wurde, und ein spielbares, schickes Geländefahrzeug, das Greycat Sports Terrain Vehicle (STV). Außerdem haben wir für unsere explodierende Spielerbasis im asiatisch-pazifischen Raum Server in Hongkong hinzugefügt. All das, zusammen mit der Rückkehr von Jumptown und unseren anderen dynamischen Events wie XenoThreat und Nine Tails Lockdown, sorgte dafür, dass das Verse aktiver und engagierter war als jedes Jahr zuvor!

Ein weiteres rekordverdächtiges Jahr des Wachstums Während unsere leidenschaftlichsten Spieler 3.18 im PTU testen und unsere Entwickler eine wohlverdiente Pause einlegen, möchte ich mit euch einige wirklich bedeutsame Statistiken aus diesem Jahr teilen, die zeigen, dass Star Citizen sein bisher bestes Jahr hatte und einige historische Meilensteine überschritten hat, die zeigen, dass dieses Spiel, das wir alle lieben, endlich in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit dringt und das mit einem Erfolg, der größer und schneller ist, als wir erwartet haben. Dieses Jahr haben sich über 1 Million Spieler in Star Citizen eingeloggt und unser Spiel gespielt. Und das für mehr als 46 Millionen Stunden. Unsere Daily Active Users (DAU), d.h. die Anzahl der Spieler, die sich täglich einloggen, ist in diesem Jahr im Vergleich zum letzten Jahr um 50% gestiegen und hat sich gegenüber Ende 2019 verdoppelt. In diesem Jahr haben wir im Durchschnitt über 240.000 monatlich aktive Nutzer/innen, das sind 33 % mehr als im letzten Jahr, mit einem Höchststand von über 400.000 im Mai während der diesjährigen Invictus Launch Week.

Diejenigen unter euch, die unseren Funding Tracker verfolgen, wissen zweifellos, dass wir bereits Mitte November alle Einnahmen des letzten Jahres in den Schatten gestellt haben und unser erstes Jahr mit mehr als 100 Millionen Dollar erleben werden (und das mit deutlichem Abstand). Einen ausführlicheren Bericht über unsere Finanzzahlen für 2021 kannst du hier lesen. Aber so großartig das Jahr 2021 auch war - es war bemerkenswert, dass wir über die COVID-gestützten Einnahmen von 2020 hinaus gewachsen sind - wir haben es geschafft, über 2021 hinaus um 30% zu wachsen! Wohin fließen all diese Einnahmen? Direkt zurück in die Entwicklung, denn wir haben mehr Mitarbeiter als je zuvor eingestellt und unsere Teams für Squadron 42 und Persistent Universe weiter ausgebaut. Es ist kein Geheimnis, dass unsere beiden Spiele und unsere Technologie zu den komplexesten und kompliziertesten Unternehmungen in der Spiele- und sogar in der Tech-Branche gehören; wir machen mit unserer Engine Dinge, die wirklich bahnbrechend sind. Und es braucht Talent und Zeit, um die ehrgeizigen Ziele, die wir uns gesetzt haben, zu erreichen. Während wir wachsen, investieren wir all dieses Wachstum in unsere Teams, indem wir unsere wichtigsten Talente einstellen und halten. Ein großer Teil unserer wachsenden Einnahmen stammt ausschließlich von neuen Spielern, die erst in diesem Jahr zu Star Citizen gestoßen sind. Tatsächlich haben wir in diesem Jahr ein wirklich explosives Wachstum erlebt. Über 800.000 neue Accounts wurden in diesem Jahr erstellt, um unser Projekt zu verfolgen oder zu spielen. Unsere neuen Spieler haben sich dieses Jahr im Vergleich zum letzten Jahr fast verdoppelt, mit über einer halben Million neuer Spieler, die uns während der Free Flies, Dynamic Events und im Jahr 2022 beigetreten sind. Und von den neuen Spielern in diesem Jahr sind über 70 % als zahlende Spieler dabei geblieben, die Starterpakete gekauft haben, um Zugang zur Star Citizen Alpha zu erhalten und ihre Abenteuer im Verse fortzusetzen.


Bar Citizen World Tour & CitizenCon Im Laufe des Jahres 2022 hatten Mitglieder unseres Teams die Gelegenheit, an verschiedenen Bar Citizen-Veranstaltungen rund um den Globus teilzunehmen. Wir sind dankbar für die Möglichkeit, mit euch allen auf diesen Veranstaltungen in Kontakt zu treten, besonders mit denen, die weiter von unseren Büros entfernt sind. Die letzten Jahre während der Pandemie haben uns daran erinnert, wie wichtig und bedeutsam persönliche Veranstaltungen sind, und es geht nichts über die Energie und Begeisterung von Bar Citizen. Eure Leidenschaft und Unterstützung persönlich zu sehen und zu erleben, gibt uns Kraft für die bevorstehende Arbeit. Die Kreativität und die Kameradschaft bei diesen Veranstaltungen haben uns schon immer inspiriert und wir glauben, dass sie auch in den kommenden Jahren ein Highlight unserer Gemeinschaft sein werden. Aus diesen und vielen anderen Gründen freue ich mich, dir mitteilen zu können, dass wir diese Initiative auch im Jahr 2023 fortsetzen wollen. Unser Community-Team ist immer daran interessiert, von bevorstehenden Veranstaltungen in eurer Gegend zu erfahren, also stellt sicher, dass ihr eure Veranstaltungen auf Spectrum teilt.

Und falls du es verpasst hast, hat Sandi Roberts kürzlich bekannt gegeben, dass die CitizenCon 2023 wieder in Los Angeles stattfinden wird. Wir freuen uns darauf, euch alle dort zu sehen, um das Star Citizen Universum mit anderen Community-Mitgliedern zu feiern. Sobald wir mehr Informationen haben, werden wir euch auf dem Laufenden halten, damit ihr mehr über die Veranstaltung erfahrt.

Neue Orte, die wir unser Zuhause nennen In meinem letzten Brief haben wir einige erste Bilder unserer neuen Büros in Manchester und Frankfurt gezeigt, die sich noch im Bau befanden. Ich freue mich, berichten zu können, dass wir nun in beide Büros eingezogen sind, in Frankfurt Ende August und in Manchester Mitte Oktober. Dass unsere Mitarbeiter/innen gemeinsam im Büro sitzen, macht einen großen Unterschied für unsere Teamarbeit. Wir haben uns manchmal schwer getan, unsere Ziele für 2022 zu erreichen, und obwohl wir bei Cloud Imperium Games immer Unglaubliches erreichen werden, habe ich persönlich gegen Ende des Jahres eine deutliche Tempoverschärfung festgestellt, die darauf zurückzuführen ist, dass die meisten von uns im Büro sind, was wir endlich erreichen konnten, als unsere beiden neuen Büros in Frankfurt und Manchester bezugsfertig waren. Die riesigen neuen Büros in der Innenstadt von Manchester waren besonders wichtig, da wir während der Pandemie weit über die Kapazität des alten Büros in Wilmslow hinausgewachsen waren und daher erst wieder richtig ins Büro zurückkehren konnten, als wir den zusätzlichen Platz hatten. Jetzt, wo unsere Teams wieder eingezogen sind, freuen wir uns besonders darauf, euch einen Rundgang durch unsere neuen Räumlichkeiten zu ermöglichen. Das werden wir in den kommenden Monaten tun, wenn wir die letzten Arbeiten an den Räumlichkeiten abschließen. Ihr könnt euch auf eine Videotour freuen, aber auch auf regelmäßige Studiotouren für diejenigen, die uns persönlich besuchen wollen (natürlich mit begrenzter Kapazität). Außerdem planen wir, unsere Türen für ein paar lustige interne Veranstaltungen für unsere Concierge und Abonnenten zu öffnen - mehr dazu im neuen Jahr.

Star Citizen Alpha 3.18 Letzte Woche haben wir die Tore geöffnet und die Tester der Welle 1 willkommen geheißen, um die neuesten Inhalte und Technologien in Star Citizen Alpha 3.18 auszuprobieren. Dieser Patch ist ein großer technischer Schritt auf dem Weg von Star Citizen zu dem kompromisslosen und nahezu grenzenlosen Universum, von dem wir alle geträumt haben. Weit entfernt von unserem typischen vierteljährlichen Patch, führt dieses Release grundlegende Änderungen an unserem gesamten Backend ein. Es bringt eine völlig neue Reihe von Backend-Diensten, gewährt universelle Persistenz und migriert sogar den gesamten Spielstatus in die Cloud, was eine enorme Aufgabe und Leistung für unsere Teams darstellt.

Seit dem Start von Welle 1 haben Zehntausende von euch die lang erwartete Bergungsprofession ausprobiert, einen völlig neuen wirtschaftlichen und kampffreien Karriereweg für Piloten im Verse. Die Fähigkeit des Bergungsdienstes ermöglicht es Piloten, wertvolle Materialien aus Zielschiffen zu bergen und sie mit Gewinn zu verkaufen. Der neue Beruf des Bergers wird durch neue Technologien und Werkzeuge unterstützt, darunter eine komplette Überarbeitung der Fracht, die der Fracht eine physische Darstellung im Spiel verleiht. Mit der Alpha 3.18 wird außerdem die Drake Interplanetary Vulture eingeführt, ein neues fliegbares Bergungsschiff der Drake-Reihe, das sich perfekt für Piloten eignet, die ihre Karriere im Bergungsgeschäft beginnen. Während die Bergung, die neuen Rennstrecken, die neuen POIs und einige der anderen visuell anregenden Mechaniken im Mittelpunkt stehen, kommt die größte Veränderung unseres Universums von der mächtigen Arbeit unter der Haube, dem Persistent Entity Streaming (PES). Mit dieser neuen Technologie werden alle physischen Objekte, die von Spieler/innen bewegt oder platziert werden, dynamisch auf dem Server verfolgt, auf dem sie bewegt wurden, und bleiben an ihrem neuen Standort. PES stellt das größte technische Update in der Geschichte des Spiels dar und legt den Grundstein für zukünftige Technologien und eine vollständige Persistenz im Spiel, die eine neue Ebene der Immersion im Spiel freisetzen wird.

Während wir uns darauf zubewegen, 3.18 so stabil zu machen, dass wir es für den Live-Service freigeben können, möchte ich allen, die 3.18 bisher auf den öffentlichen Testservern getestet haben, ein besonderes Lob aussprechen - vor allem denjenigen aus unserer engagierten Evocati-Gruppe, die viele harte Stunden investiert haben, als der Patch noch in seiner rauesten und frustrierendsten Phase war. Dank eurer Bemühungen konnten wir in Echtzeit iterieren und Verbesserungen und Fehlerbehebungen schneller als je zuvor implementieren.

Blick nach vorn - Der Weg zur Alpha 4.0 Das kommende Jahr wird ein großes Jahr für Star Citizen, vielleicht das bisher größte! Als Erstes müssen wir die Alpha 3.18 stabilisieren, damit wir sie im Januar auf die Live-Server aufspielen können, sobald das Team aus seiner wohlverdienten Urlaubspause zurück ist. Dann werden wir PES weiter "abhärten", indem wir einige Aspekte verbessern und zusätzliche Funktionen zur Verbesserung der Lebensqualität hinzufügen, z. B. die Möglichkeit, festzulegen, welchem PES Shard du beitreten möchtest. Das aktuelle Matchmaking zwischen Spielserver und PES-Shard versucht, dich dem letzten PES-Shard zuzuordnen, auf dem du warst, wenn du dich wieder einloggst oder dich von einem Absturz erholst, aber wenn dieser Shard voll ist, wird dir ein anderer zugewiesen. Kurzfristig, bevor das Server Meshing dies überflüssig macht, wollen wir den Spielern auch die Möglichkeit geben, in einer Warteschlange auf ihren bevorzugten Shard zu warten, wenn dieser voll ist. Der nächste Schritt wird sein, den Replikations-Layer (RL), den In-Memory-Cache, der den Zustand aller dynamischen Objekte speichert, vom Game Server zu trennen und skalierbare RL-Worker zu haben, die die Zustandsänderungen zwischen den verschiedenen Game Clients, Servern und dem RL kommunizieren. Dies ist sehr wichtig für das Server Meshing, da der Zustand des Universums vollständig vom Zustand des Servers entkoppelt werden muss. Außerdem wird Star Citizen dadurch auf der Client-Seite viel absturzsicherer, da ein Serverabsturz nicht mehr auch das RL zum Absturz bringt, sodass die Clients verbunden bleiben können, während ein neuer Server dort weitermacht, wo der letzte aufgehört hat. Das hat auch den zusätzlichen Vorteil, dass die Sicht, die jeder Client auf das Universum um ihn herum hat, etwas flüssiger und mit weniger Verzögerung ist, da die Aktualisierung und Auffrischung des Objektstatus durch den Client nicht mehr an die Tickrate des Spiel-Servers gebunden ist. Das bedeutet, dass die Spielerinnen und Spieler Zustandsänderungen von anderen entfernten Clients und Spielservern sehen werden, wenn sie mit der Geschwindigkeit passieren, mit der die verschiedenen Clients und Server sie übertragen. Sobald dies der Fall ist, werden wir in der Lage sein, mehrere Spieleserver mit dem RL kommunizieren zu lassen (so wie jetzt schon mehrere Spielclients mit dem RL kommunizieren), was es Star Citizen ermöglicht, mehrere Server zu haben, die den Zustand des Universums simulieren, was wir Server Meshing (SM) nennen. Wir beginnen mit dem Static Server Meshing, bei dem verschiedene Server zugewiesen werden, um verschiedene Entity Zones in einem Sternensystem zu simulieren. Entity Zones, manchmal auch als Local Grids bezeichnet, sind separate Simulationsbereiche; das Innere eines Raumschiffs ist eine andere Zone als der Raum, um den das Raumschiff fliegt. Ein Planet ist eine andere Zone als die Zone des Sternensystems, in der alle Planeten und Monde existieren, und auch eine Landezone kann eine andere Zone sein, die sich innerhalb der Planetenzone befindet, die wiederum in die Zone des Sternensystems eingebettet ist. Zunächst werden die Server an feste Zonen gebunden sein, aber wir werden bald zum Dynamic Server Meshing V1 übergehen, bei dem wir die Server dynamisch den Entity-Zonen zuweisen, je nach Spielverlauf und Simulationslast. Dadurch werden die Server in der Cloud viel effizienter genutzt, da nur dort Server benötigt werden, wo sich Spieler/innen aufhalten, während bei Static SM die Server den Zonen zugewiesen werden, auch wenn sich dort keine Spieler/innen aufhalten. Dynamic Server Meshing V2 geht bei der dynamischen Zuweisung von Servern noch einen Schritt weiter, indem es die Entity-Zonen in "Simulationsinseln" unterteilt (d.h. die dynamischen Objekte in einer Zone/einem lokalen Raster werden in verschiedene Gruppen eingeteilt, je nachdem, welche Objekte miteinander interagieren bzw. kollidieren können), so dass diese Inseln auf die Server verteilt werden können, um die Simulationslast zu verteilen. An diesem Punkt sollten wir in der Lage sein, Zehntausende von Spielern zu bewältigen, die alle auf demselben PES-Universumssplitter spielen, was Star Citizen dem ultimativen Ziel eines riesigen lebenden Universums, das dicht mit Spielern und KI bevölkert ist, sehr viel näher bringt. Sobald wir Static Server Meshing erreicht haben, können wir das Universum von Star Citizen für andere Sternensysteme öffnen, angefangen mit Pyro. Indem die Autorität von einem Server zum anderen übergeht, kannst du nahtlos (ohne dich aus dem Spiel ausloggen zu müssen) zwischen den Sternensystemen wechseln.

Unser Ziel ist es, das Static Server Meshing und Pyro im vierten Quartal 2023 in die Hände der Spieler/innen zu geben. Die große Einschränkung bei diesem Ziel ist, dass komplizierte technische Arbeiten, die ein völlig neues Paradigma beinhalten, eine Vielzahl neuer Backend-Dienste und Technologien erfordern, schwer abzuschätzen und genau zu planen sind, da die Fragen und Probleme, die auf dem Weg dorthin auftreten können, schwer vorherzusehen sind, da niemand dieses System zuvor implementiert hat und die Pläne selten den Kontakt mit den Nutzern überleben, vor allem im großen Maßstab. Das gilt auch für PES, denn es ist kein Geheimnis, dass wir gehofft haben, die Alpha 3.18 und PES bis Ende des Jahres auf Live zu bringen, anstatt nur die PTU. Verzögerungen bei der Fertigstellung von 3.18 und PES wirken sich auf die Fähigkeit des Teams aus, mit der nächsten Phase zu beginnen, und wir wissen immer noch nicht, wie sich PES nach monatelanger starker Belastung verhält und wie viel Platzmüll die Leute hinterlassen können! Darüber hinaus haben wir für 2023 noch eine ganze Reihe anderer spannender Features und Inhalte geplant. Pyro mit seinen verschiedenen Planeten, Monden, Siedlungen, Raumstationen und verschiedenen Fraktionen und KI-Populationen ist die Hauptattraktion, aber wir werden auch das neue Ressourcensystem für Gegenstände in Schiffen einführen, das das alte Röhrensystem durch ein viel dynamischeres und skalierbares System ersetzt, das ein wirklich emergentes Verhalten ermöglicht (tatsächlich sind Elemente dieses neuen Systems bereits in 3.18 im Bergungs-Gameplay zu sehen), Kopfgeldjagd mit einem vollständigen Verfolgungssystem und der Möglichkeit, Spieler und KI aktiv zurückzuhalten und zu transportieren, persistente Hangars mit Lastenaufzügen, die es dir ermöglichen, dein gelagertes Inventar abzurufen oder Dinge einzulagern. Gegen Ende des Jahres werden wir sehen, dass einige der mit Squadron 42 zusammenhängenden Arbeiten in Star Citizen ankommen: flexiblere Spieler-Traversierung, vor allem auf Leitern und Vorsprüngen, ein stark verbessertes Interaktionssystem, FPS-Scanning, die neue Sternenkarte, MFDs mit dem leistungsfähigeren und flexibleren UI-System der Bausteine und eine viel tiefere Kampf-KI. Jetzt, wo der Gen 12 Renderer in 3.18 funktioniert, wird das Grafikteam an Multithreading-Verbesserungen und Optimierungen für den Renderer arbeiten und die Vulkan-Grafik-API mit ihm verbinden, um einige der Leistungssteigerungen, die der Gen 12 Renderer bieten kann, freizusetzen. Es gibt noch viele weitere Dinge, an denen das Star Citizen Team im kommenden Jahr arbeiten wird, aber dieser Brief ist schon lang genug!

Schlussgedanken Wenn wir auf das Jahr 2022 zurückblicken, war es sehr erfreulich zu sehen, wie Cloud Imperium und die Star Citizen Community gewachsen sind. Wir beendeten das Jahr mit 861 Mitarbeitern und die Community wuchs auf mehr als 4 Millionen Accounts und 1,8 Millionen "Backer" (Accounts, die Star Citizen gekauft haben). Wir haben in diesem Jahr viel erreicht, unter anderem den Umzug in zwei wunderbare neue Häuser für die meisten unserer Mitarbeiter. Ein paar andere Ziele haben wir nicht erreicht, wie z.B. 3.18 und PES noch vor Ende des Jahres fertigzustellen, aber das liegt in der Natur der Spieleentwicklung, die versucht, kühn dorthin zu gehen, wo noch kein Spiel zuvor war! Besonders toll ist, wie viel mehr Zeit die Leute in diesem Jahr mit Star Citizen verbringen. Das hat nicht nur mit der gestiegenen Spielerzahl und der verbesserten Stabilität zu tun, sondern auch damit, dass Star Citizen bereits in der Alpha-Phase eine Vielzahl von Funktionen und Inhalten bietet, die du mit deinen Freunden oder alleine erledigen kannst, und diese Liste wird mit jedem Patch länger.

Die Liste wird mit jedem Patch länger. Das Universum und die Art und Weise, wie du mit ihm interagierst, liegt ganz bei dir: von der Erkundung, über den Transport, den Handel, den Bergbau, die Bergung, das Tanken, das Raffinieren, die Kopfgeldjagd, die Piraterie bis hin zum Sightseeing und dem Leben als sozialer Schmetterling. Und das ist nur das, was wir jetzt haben - in Zukunft wirst du auch andere Ressourcen farmen oder sammeln, bauen, herstellen und verkaufen können. Das Universum von Star Citizen ist ein riesiger Sandkasten, in dem jeder spielen kann, und ich könnte nicht aufgeregter sein, was die Zukunft bringt. Star Citizen ist mehr als nur ein Spiel, es ist eine Flucht in eine andere Realität, in der jeder seiner Fantasie nachgehen kann, ohne an einen bestimmten Spielstil oder Beruf gebunden zu sein, und in der er mit anderen Spielern interagieren kann, die denselben Traum haben. Ich fühle mich unglaublich glücklich und privilegiert, dass ich die Möglichkeit habe, diesen Traum mit dem unglaublich talentierten Team von Cloud Imperium und der Unterstützung und Geduld der besten Community im Gaming, der Star Citizen Community, zu verfolgen! Wir von Cloud Imperium wünschen euch allen ein frohes neues Jahr und können es kaum erwarten, die Reise mit euch im Jahr 2023 fortzusetzen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieses Wikis. Durch die Nutzung des Star Citizen Wiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.